Satire im täglichen Leben

Kurz über mich

Jeden Tag gibt es Situationen über die man nur schmunzeln kann. Man muss einfach nur die Augen und Ohren offenhalten. Satire beschreibt eine überspitzte Darstellung, aber die beste Satire ist immer noch das Leben selbst.

Nun aber kurz zu mir. Ich bin Anfang der 1970er Jahre auf die Menschheit losgelassen worden. Das war eine Zeit wo PCs und Handys noch in ferner Zukunft lagen. Wo, wenn man telefonieren wollte in eine gelbe Telefonzelle der Post ging. Nur für die jüngeren, die Post hat früher nicht nur Briefe ausgetragen. Es war eine Zeit wo Facebook und Twitter noch Fremdworte waren und wo vom Euro noch keine Rede war. Die Währung hieß damals D-Mark. Wie dem auch sei, meine Erzeuger und späteren Erzieher haben mir in den Anfangsjahren eingebläut das ich meinen Mitmenschen gegenüber immer freundlich und respektvoll zu sein habe. Auch ich habe meine Nachfolge dementsprechend erzogen. Ob diese Methode heutzutage allerdings noch Bestand hat kann ich leider nicht sagen. Wenn ich mich in der heutigen Menschenmasse so umschaue haben sich diese Regeln anscheinend geändert, bzw. wurden abgeschafft.

Häufig höre ich von älteren Generationen den Satz: „Früher war alles besser“. Meiner Auffassung nach werden spätere Generationen diesen Satz aber auch noch sagen. Dieser Satz scheint mir genauso alt wie die Menschheit zu sein. Aber war früher wirklich alles besser? Meiner persönlichen Meinung nach NEIN. Ich neige dazu zu sagen das früher nur vieles anders war, zum Teil besser aber auch zum Teil einiges schlechter. So ist das nun halt mit unserer zeitlich begrenzten Auffassungsgabe, die Welt dreht sich weiter und mit ihr die Zeit. Vieles wird sich noch verändern, sei es zum besseren oder auch zum schlechteren.

Nachdem ich nun schon mehrere Jahrzehnte die Gelegenheit hatte die Menschheit zu beobachten, stellte ich fest das es immer wieder Situationen gibt die wirklich an Satire grenzen. Nun habe ich mir überlegt diese Beobachtungen die ich im täglichen Leben mache, sei es im Kaffee oder in Geschäften, einfach mal niederzuschreiben. Aber nicht wie früher auf Papier, sondern in einem Blog. Häufig fällt mir bei einigen Ereignissen ein Zitat von Albert Einstein ein: „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher“.

Ach ja, führ die jüngeren unter den Lesern die nicht wissen wer Albert Einstein ist; fragt doch einfach mal euren freundlichen Rechercheassistenten im Internet namens Google.